Madame Nielsen Krankheit

Verbreite die Liebe zum Teilen
Madame Nielsen Krankheit
Madame Nielsen Krankheit

Madame Nielsen Krankheit – Dank „The Endless Summer“, ihrem bekanntesten Werk, wurde sie in Dänemark ein bekannter Name. Claus Beck Nielsen hatte gerade den Titel Madame Nielsen angenommen, als er zum ersten Mal auf der Leinwand erschien. Ein roter Faden in ihrer Arbeit ist die Übernahme vieler Personas.

Nachdem Claus Beck Nielsen ein Kleid anprobiert und festgestellt hatte, dass es sie besser aussehen ließ als der dünne, ältere Mann, der sie heute ist, wurde er 2014 in Dänemark zu Madame Nielsen, als das Buch The Endless Summer veröffentlicht wurde. Obwohl er eine Dame sein wollte, hat Claus Beck Nielsen sein Ziel nie erreicht.

Madame Nielsens Leben dreht sich darum, viele Gestalten anzunehmen. Nachdem sie ein Mann geworden war, hatte sie mehrere Verwandlungen, darunter den Wechsel von Claus Nielsen, einer symbolisch auf einem Kopenhagener Friedhof beigesetzten Person, zu Claus Beck Nielsen und schließlich zu einem Mann ohne Namen oder Ausweis. Madame Nielsens Kunst ist für die Künstlerin nicht nur ein Spiel, sondern für sie eine Lebenseinstellung:

In jedem Lebensabschnitt gibt es immer etwas Neues zu lernen. Und ich habe festgestellt, dass die Mehrheit der Menschen ihr Leben so lebt, als wäre es einfach eine Möglichkeit, ein Potenzial. Wenn es um einen Körper oder eine Seele geht, gibt es so viele Möglichkeiten. Und ich betrachte es als meine Aufgabe, nicht nur in der Schrift, sondern auch im wirklichen Leben, so viele verschiedene Arten des Daseins wie möglich zu leben.”

das Schreibzimmer der Mönche

Eine Zeit, in der alles möglich scheint oder sogar möglich ist, wird im Roman „Der endlose Sommer“ geschildert. Dieser Sommer geht jedoch unweigerlich zu Ende.

Ein Requiem dient als Auftakt zum unvermeidlichen Ende der Liebesgeschichte, wie der Untertitel des Liedes andeutet. In einem Kloster in Paris konnte die Autorin, wie sie sagt, die richtigen Worte finden, um ihre Gedanken auszudrücken:

„Sprache ist für mich Melodie“, sagt er. Es ist für mich ein Wunder, dass es diesen Satz überhaupt gibt. Dänisch auch, obwohl es im Deutschen und Französischen die Möglichkeit gibt, sehr lange Sätze zu verwenden. Es erinnert mich an ein Lasso. Es ist eine Herausforderung, so viele Teile des Lebens in einer Aussage zu verdichten und sie zum Schweben und Fliegen zu bringen.”

Nichts auf dieser Welt ist real, außer der Sprache.

Während des Romans heißt es, dass die Realität durch das Erzählen von Geschichten hergestellt werden muss. Ist das der Einfluss der Literatur?

„Sprache existiert zwar einerseits außerhalb des Lebens. Für diejenigen, die Sprachwesen sind, ist Sprache jedoch das einzige Medium, durch das Leben verwirklicht wird. Das bedeutet auch, dass die Sprache all dies aufnehmen oder umfassen muss und das passiert für mich vor allem in der großen Literatur. Mein Ziel ist es, meinen Lesern durch Sprache die Welt zu erschließen, damit auch ihr Leben machbar wird.“

Als Performerin ist Madame Nielsen in Dänemark seit langem ein Begriff. Gerade ist ihr Debütroman “The Endless Summer” erschienen, der ihre Lebensphilosophie offenbart: über soziale Grenzen hinwegzusprengen.

Die Informationen wurden dauerhaft gelöscht. Storytelling wurde aus meinem Leben gesaugt. Es ist 20 Jahre her, dass Madame Nielsen nicht an diesen funkelnden Sommer gedacht hat, als sich alles veränderte. Ich konnte jedoch nicht den richtigen Tonfall herausbringen. Alles ist vom Buch absorbiert worden.

Als ich aus dem Fenster des historischen Hotels Savoy in Berlin schaue, sehe ich, wie jemand Planen über einen Stapel schwankender Gartenstühle peitscht. “Wenn ich bis Juli oder August nicht schlafen kann, kann ich nicht schlafen, bis ich entkoffeinierten Kaffee habe”, sagt Madame Nielsen, die hinter purpurroten Samtvorhängen sitzt.

Als ob Sie die ganze Zeit wach wären, Ihre Sinne waren schärfer und die Kontraste schwanden, bis die Blätter sprossen: Laut “The Endless Summer” sind dies die Worte.

In Dänemark ist der Sommer eine Zeit, in der alles aus dem Takt geraten zu sein scheint. Auf der ersten Seite erscheint, wie so oft bei Beilagen im Bändchen, eine Klammer – die aber nicht mehr schließt. Eine Verwandtschaftsfamilie, von der „der Junge, der vielleicht ein Mädchen ist, aber noch nicht weiß“ spricht – und zu der er auch gehört – öffnet sich wie ein Feldweg.

Dann lässt sie zu, dass auf dem verlassenen Anwesen ein Trümmerhaufen einer Gemeinschaft entsteht, wo die beiden Jungen von anderen begleitet werden, wie ein Vorhang, der in der Balkontür hin und her weht.

Ein seltsamer Rausch überkam Madame Nielsens Stimme, als sie diese Erzählung in der völligen Abgeschiedenheit eines ehemaligen Klosters außerhalb von Paris laut vorlas. Ohne einen einzigen Absatz, Seite für Seite mit Sätzen, die einem den Atem stocken und dann ohne Pause weiterfließen

Auch wenn es manchmal anstrengend ist, aber genau das lässt den Leser sich wie Kurt Tucholsky oder Françoise Sagan in ihrer sonnenverwöhnten Trance fühlen, wie „Schloss Gripsholm“ oder „Bonjour Tristesse“.

Madame Nielsen Krankheit
Madame Nielsen Krankheit

Leave a Comment

Ads Blocker Image Powered by Code Help Pro

Ads Blocker Detected!!!

We have detected that you are using extensions to block ads. Please support us by disabling these ads blocker.

Powered By
Best Wordpress Adblock Detecting Plugin | CHP Adblock